Alle Artikel in: Projekte

ZREU Planung Projektierung Versorgungstechnik Neubau im Regensburger Westen

Neubau Wohnanlage im Regensburger Westen

Neubau einer Wohnanlage in Regensburg mit rd. 110 Neubauwohnungen mit Tiefgaragen. Beauftragt wurden die Leistungen für die Anlagengruppen 1, 2 und 3; Leistungsphasen 1-9, die Leistungsphase 9 endet im Frühling 2019. Zudem wurden für den KfW 55-Antrag/-Nachweis EnEV-Berechnungen erstellt. Die Gebäude wurden im KfW 55-Standard gebaut. AG1 Abwasser-, Wasser- oder Gasanlagen: Die Warmwasserbereitung erfolgt mit Frischwasserstationen separat für jede Wohnungseinheit. AG2 Wärmeversorgungsanlagen: Die Wärmeerzeugung erfolgt mittels einer Biomasseheizung auf Basis von Holzpellets. AG3 Lufttechnische Anlagen: Die einzelnen Wohnungen werden kontrolliert mechanisch be- und entlüftet. Die Lüftungsgeräte sind mit einer Wärmerückgewinnungseinheit ausgestattet.

Neubau Förderschule Neutraubling

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Bauherr und Architekturbüro im Rahmen des innovativen Neubaus der Realschule Neutraubling mit integriertem Energiekonzept 1998 – 1999 wurde ZREU beim Neubau der Förderschule Neutraubling wieder im Projektteam für Ingenieurleistungen der Anlagengruppe WBR (Wärmeversorgungs-, Brauchwassererwärmungs- und Lufttechnik) beteiligt. Durch eine integrierte Planung und die frühzeitige Zusammenarbeit zwischen Fachplanern und Architekt wurde eine kostengünstige Umsetzung energetischer und ökologischer Maßnahmen möglich. Technisches Konzept Energieeinsparung Thermische Zonierung der Räume Passive Sonnenenergienutzung Nahwärmeversorgung aus BHKW-Anlage Niedertemperaturheizsystem Fußbodenheizung in den Klassenräumen Niedertemperaturheizkörper in den Fachklassen Zentrale Leittechnik Einzelraumregelung der Heizung und Kühlung Steuerung der Lüftungsgeräte Verknüpfung von Licht-, Jalousiesteuerung und Bussystem der Heizungs- und Lüftungssteuerung Klimatisierung Fußbodenkühlung mit Grundwasser z. T. Fassadenkühlung durch Flachteiche an der Südfassade Sonnenschutzsystem Zeitraum der Leistungserbringung 2001 – 2003 Erbrachte Leistungsphase nach HOAI LPh 1 – 9

ZREU Planung Projektierung Versorgungstechnik Neubau Realschule Obertraubling

Neubau Realschule Obertraubling

Für den Neubau der Realschule Obertraubling wurde ein Energiekonzept mit der Untersuchung verschiedener Heizungskonzepte erstellt. Es wurden Erdgas-Brennwerttechnik, Wärmepumpen, Pflanzenöl-BHKW-Anlagen und Hackschnitzelheizung einschl. einer Wärmeverbundlösung mit der benachbarten Mehrzweckhalle der Gemeinde Obertraubling in Betracht gezogen. Die für diesen Anwendungsfall technisch, wirtschaftlich und ökologisch günstigste Lösung – ein Verbund mit der bestehenden Hackschnitzelheizung – wurde für die Realsierung gewählt.

Sanierung des denkmalgeschützten Klosters Speinshart

Ziel des Projektes war es, das 850 Jahre alte Prämonstratenserkloster Speinshart in der Oberpfalz, Kreis Neustadt a.d. Waldnaab, durch eine nachhaltige Instandsetzung vor dem Verfall zu bewahren. Dazu wurden im ersten Bauabschnitt der Süd- und Ostflügel saniert bzw. modernisiert. Im zweiten Bauabschnitt wurde der Westflügel zur internationalen Begegnungsstätte umgebaut. Die internationale Begegnungsstätte soll Managern, Wissenschaftlern, Unternehmern, Publizisten, Künstlern, Klerikern und Politikern ein Forum zum Gedankenaustausch bieten. Im September 2017 wurde der Abschluss der langjährigen Sanierung des Klosters mit einem Festakt gefeiert.

ZREU Projekt Energieberatung Energiemanagment Freising

Jährlicher Energiebericht für die Stadt Freising

Für die Stadt Freising wird seit 2011 ein Energiebericht erstellt, welcher jedes Jahr fortgeschrieben wird. Bereits im Jahre 2004 ließ die Stadt Freising einen sogenannten Energiecheck für insgesamt knapp 70 Liegenschafften durchführen. Die dabei gefundenen Verbesserungsmaßnahmen wurden in den letzten Jahren Zug um Zug eingeführt. Um die Bearbeitung in einem kontinuierlichen Controllingprozess zu systematisieren, beschloss der Hauptausschuss der Stadt Freising 2010 einen jährlichen Energiebericht erstellen zu lassen. Der Energiebericht umfasst mittlerweile die Energieverbrauchsentwicklung der letzten 7 Jahre. Dieser dient einerseits als Erfolgskontrolle für durchgeführte Energiesparmaßnahmen andererseits als Hilfsmittel, weitere Verbesserungsmaßnahmen zu identifizieren und umzusetzen. Die Ergebnisse wurden in verschiedene Nutzungsarten gruppiert, um ein internes Benchmarking zu ermöglichen. Weiterhin wurden die Vergleichswerte nach EnEV 2013 eingesetzt und ermöglichen einen Vergleich mit bundesweit erhobenen Verbräuchen.

ZREU Energieberatung Energiemanagement Ellwangen

Optimierung des Energiemanagements für die Stadt Ellwangen

Das übergeordnete Ziel dieses Projekts war es, ein geeignetes Energiemanagementprogramm für die Stadt Ellwangen zu finden. Daher wurde das ZREU beauftragt, eine Markterhebung zu derzeit auf dem Markt befindlichen Softwaretools durchzuführen und fünf Programme näher zu untersuchen. Anschließend wurden die evaluierten Kriterien bewertet und in einer Nutzwertanalyse den Kosten gegenübergestellt.

ZREU Klimaschutzkonzept Energiekonzept Metropolregion Rhein-Neckar

Regionales Energiekonzept Metropolregion Rhein-Neckar

Das ZREU hat im Auftrag des Verbands Region Rhein-Neckar ein Regionales Energiekonzept für die Metropolregion Rhein-Neckar erstellt. Es war eines der ersten Energiekonzepte überhaupt, das für eine der zwölf deutschen Metropolregionen entwickelt wurde. Mit dem Konzept wird ein umsetzungsorientierter Fahrplan zur energiebezogenen Regionalentwicklung definiert, um die Metropolregion bis zum Jahr 2020 zu einer Vorreiterregion auf dem Gebiet der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien zu entwickeln. Die Ergebnisse des Energiekonzepts stehen in Verbindung mit der Überarbeitung des Einheitlichen Regionalplans der Region Rhein-Neckar.